Donnerstag, 17. April 2014

Meinung des Naturschutzverbandes AHA zum geplanten Deich

Nicht versäumen möchte ich, die Meinung des Naturschutzes zum Deichbau "Gimritzer Damm" hier zu erwähnen. Der AHA fordert, gegen den Strich gebürstet, ganz andere Massnahmen, als die bereits bestehende Planung des LHA (hier erwähnt). Angesichts der vielen Flächen, die der Stadt Halle in einer in Abbau befindlichen Stadt zur Verfügung stehen, ist der Gedanke des Rückbaus im Auenwaldgebiet nicht ganz von der Hand zu weisen. Diese Gedanken hätten bereits nach 2003 oder spätestens nach 2011 auf den Tisch bemußt. Ich persönlich weiß, wer darüber ja nicht nachdenken wollte. Soweit zur Verantwortung für die Stadt, nicht wahr, Frau Szabados? Das LHW kommt eher nach Deichgrafenmanier daher und für andere Gedanken ist, so scheint es, jetzt kein Platz und keine Zeit mehr... Schade, eigentlich hätten wir diese Zeit gehabt. Da können sich außer Frau S. eine Menge Verantwortliche in Land und Stadt an die unverantwortliche Nase fassen. Aber Fehler einzusehen ist in der Politik leider nicht möglich, das wäre tödlich, und deswegen geschieht es ganz selten oder gar nicht...
hier jedenfalls die Ideen des AHA...  Dafür ist es leider zu spät.  (wer das alte Lied von Queen kennt, bitte im Hintergrund anmachen und herzlich schniefen).

Euer Rio

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen