Mittwoch, 22. April 2015

Anwohner fordern direkte Anbindung an die neue Schnellstraße (3. Saaleübergang)

Die Trasse nach den Wünschen der Anwohner, Quelle: Anwohner, schnell in den Peißnitzboten gemalt
Wie die MZ heute mit Bezug auf städtische Arbeitspapiere zu berichten weiß, plant die Stadt u.a. auch einen Saaleübergang vom Mühlweg über die Peißnitz, siehe hier ...
Eine spontane Befragung unter den Einheimischen, den Anwohnern und sonstigen Baströckchenträgern auf der Peißnitzinsel ergab, dass sich die Anwohner die Brücke von Herzen wünschen, kommen sie doch so schneller mit dem Auto auf die Insel und wieder zurück. "Aber wenn die Brücke gebaut wird, dann bitte mit direkter Anbindung an unsere Tiefgarage", sprach mir einer der Befragten nuschelnd ins Mikrofon, so kann ich nur hoffen, dass ich ihn hier richtig wiedergebe. Falls nicht, bitte ich nicht um Entschuldigung.
"Die Peißnitzbrücke als Fußgängerbrücke muss unbedingt erhalten bleiben", meinte ein anderer, "Die haben das doch nur so gelegt, damit das Peißnitzhaus als Autobahnraststätte dienen kann. Das ist doch wieder abgesprochen. Aber wir wollen auch etwas davon haben!"
"Wir fordern direkte Auffahrt auf die neue Schnellstraße", sagte mir eine Sportwagenfahrerin aus ihrem tiefergelegten Fenster hindurch. Ein anderer machte nur zustimmend "BrummBrumm", mit dem Motor.

Die Ente und ich machen uns aber keine Sorgen, denn wir wetten, da klagt wieder jemand gegen ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen